TERMIN TITEL BEREICHE INHALT UND LERNZIELE VERANSTALTER
14.05.2012 E
  • Spiele zum Wortschatztraining, Grammatikübung oder Rechtschreibung
  • Gezielter Einsatz von Spielen in Abhängigkeit von Gruppenstärke und -zusammensetzung sowie Niveaustufe
ZfS Uni Paderborn
19.06.2012 B / E
  • Förderung von Lernerautonomie
  • Integration von Peer- und Selfassessment im Unterricht
  • Erfahrungsaustausch
ZfS Uni Paderborn
29.06.2012 E
  • Förderung der interkulturellen Kompetenz von Sprachenlernern
  • Verhältnis zwischen fachwissenbezogener Landeskunde und sprachübergreifendem interkulturellem Lernen
  • Erfahrungsaustausch zum (inter-)kulturellen Lernen und Lehren
ZfS Uni Paderborn
5.10.2012 B / E
  • Grundlagen der Portfolioarbeit im Fremdsprachenunterricht
  • Funktionen und Einsatzmöglichkeiten des elektronischen Portfolios EPOS
  • Entwurf und Diskussion eigener Szenarios für den Portfolioeinsatz
ZfS Uni Paderborn
23.11.2012 D / E
  • Munterrichtsprinzipien und -methoden
  • Kriterien bei der Methodenwahl
  • Übertragung der Methoden in die Praxis
ZfS Uni Paderborn
5.02.2013 D / E
  • Sichtung authentischer Unterrichtsmaterialien
  • Erstellung von Aufnahmen für Hörverstehensübungen
  • Entwicklung eigener Materialien und Übungen
ZfS Uni Paderborn
26.04.2013 B / E
  • Dokumentationsfunktion des Portfolios
  • didaktische Funktion des Portfolios
  • gemeinsame Erprobung mit Lehramtsstudierenden
ZfS Uni Paderborn
8.10.2013 D / E
  • Einführung in die Technik des Smartboards
  • Didaktische Einsatzmöglichkeiten
  • Erfahrungsaustausch zu Konzepten und Materialien
ZfS Uni Paderborn
15.10.2013 B / E
  • Funktionen, Einsatzmöglichkeiten und Inhalte von Lehrportfolios
  • Beispiele für die Gestaltung von Lehrportfolios
ZfS Uni Paderborn
12.12.2013 E
  • How to adapt course-related texts to learner skills
  • How to apply authentic material in creative L2 lessons
  • How to find new material on ESP
ZfS Uni Paderborn
13.12.2013 E
  • creative, constructivist and community-of-practice style of teaching
  • flexible materials format, creative situations, creative processes and barriers to creativity in language learning
ZfS Uni Paderborn
20.01.2014 B / E
  • ideas and activities for structuring language learning around the pedagogy of the European Language Portfolio
  • ways of using the ELP as a resource for authentic target language use
ZfS Uni Paderborn
31.03.2014 D / E
  • Erstellen und Verwalten von Sprachkursen mit Moodle
  • Kennenlernen verschiedener Kursformate
  • Umgang mit unterschiedlichen Modulen
ZfS Uni Paderborn
23.05.2014 E
  • Theoretische und praktische Einführung in die Denk- und Visualisierungstechnik
  • Einsatz im und praktische Übungen für den Unterricht
  • Strukturierung komplexer Sachverhalte und Zusammenfassung auf minimalem Raum
ZfS Uni Paderborn
25.06.2014 D / E
  • Moodle für Fortgeschrittene
  • Kennenlernen weiterer Komponenten
ZfS Uni Paderborn
30.10.2015 D / E
  • Mediendidaktik
  • Tablet
  • Präsentationstechnik
ZfS Uni Paderborn
15.01.2016 E
  • Frageklärung: Authentisches Material – Warum ist das im Sprachunterricht wichtig?
  • Erstellung von Übungsaufgaben und Verwendung von Texten, Musik, Film im Fremdsprachenunterricht
  • Umgang mit urheberrechtlich geschützten Materialien
ZfS Uni Paderborn
30.06.2016 B / E
  • simulation globale im Fremdsprachenunterricht
  • Beispiele kennen lernen
  • Input- und Übungsaufgaben erstellen
ZfS Uni Paderborn
1.02.2017 E
  • Methoden aus dem Impro-Theater kennenlernen
  • Methoden aus dem Impro-Theater für ihre Sprachlehrpraxis auswählen und anleiten können
ZfS Uni Paderborn
26.04.2017 E
  • Lernprojekte in der Lehre gestalten
  • Projektarbeit anleiten
  • Projektmanagement
ZfS Uni Paderborn
24.11.2017 E
  • Die TN können geeignete Lernziele für die Selbstlernphase und die Präsenzphase definieren.
  • Die TN können verschiedene Möglichkeiten zur Aufbereitung von Selbstlernmaterial benennen und diese für ihre Lehrveranstaltung adäquaten auswählen.
  • Die TN sind in der Lage, motivationsrelevante Rahmenbedingungen für die Studierenden zu analysieren und konstruktiv zu gestalten.
ZfS Uni Paderborn

Seiten