Ohne Sehen – kein Verstehen: gehirngerechtes Lernen mit Filmen im modernen Fremdsprachenunterricht

Termin:
30.04.2019
12:30 bis 16:00

ZFA der Ruhr-Universität Bochum
Zeitaufwand: 
5 AE
Zugang: 
Offen für Externe
max. Teilnehmer: 
20
Teilnahmegebühr: 
50,00€
Veranstaltungsort: 

Ruhr-Universität Bochum
ZFA (Zentrum für Fremdsprachenausbildung)
SH, Ebene 2, Raum 219
Universitätsstr.150
44801 Bochum

Film hat sich insbesondere seit der affektiv-kognitiven Wende in den Neurowissenschaften als Lern- und Lehrmedium fest etabliert. Neue Lehrwerke erscheinen mit integriertem Filmmaterial. Wir wollen im Workshop Potenzfelder des Mediums Film für das natürliche Verstehen (Hör-Seh-Verstehen), für das gehirngerechte Lernen einer Fremdsprache und das Erfahren einer fremden Kultur erarbeiten, um folgend Grundlagen für ein zielbezogenes und effizientes Lernen mit Filmen zu besprechen. Dabei beziehen wir uns auf unterschiedliche Filmgenres (authentische Filme) sowie auf Filmbeispiele zu neuen Lehrwerken (z. B. „Menschen“, „SICHER“ B1+). Die Methodik der Filmarbeit als gehirngerechtes, handlungsorientiertes und entdeckendes Lernen wird vorgestellt, immanent werden wir Lernsequenzen, filmspezifische Übungen und Aufgaben diskutieren.

Inhalt und Lernziele
Potenzfelder des Mediums Film für das natürliche Verstehen erarbeiten
Grundlagen für ein zielbezogenes und effizientes Lernen mit Filmen besprechen
Lernsequenzen, filmspezifische Übungen und Aufgaben diskutieren
Themenbereiche
D: Medientechnik und Mediendidaktik für den FU
E: Praxismodul: Unterrichtsplanung, -methodik und -techniken