Didaktik der Ausspracheschulung im Fremdsprachenunterricht an Hochschulen

Termin:
23.04.2016
10:00 bis 16:00

ZFA der Ruhr-Universität Bochum
ReferentIn: 
Zeitaufwand: 
6 AE
Zugang: 
Offen für Externe
max. Teilnehmer: 
18
Teilnahmegebühr: 
75,00€
Veranstaltungsort: 

Ruhr-Universität Bochum | Universitätsstraße 150 | 44801 Bochum
Raum SH 2/219 (Studierendenhaus, 2. Etage, Raum 219)
Anreisehinweise und Lageplan: www.ruhr-uni-bochum.de/anreise/index.html

Zielgruppe:

Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrende aller Fremdsprachen, die wichtige Bausteine der Didaktik der Ausspracheschulung – wie z. B. die Analyse der Fehlerursachen und die Übungstypologie – kennen lernen möchten, um Elemente des Aussprachetrainings gezielt in ihre Sprachlehrveranstaltungen einzubinden. Da die Beispiele in erster Linie aus dem Deutschen bzw. dem Englischen als Fremdsprache stammen, ist die Fortbildung gerade auch für Lehrende dieser beiden Fremdsprachen interessant. Insbesondere sind auch diejenigen KollegInnen angesprochen, die daran interessiert sind, künftig im Rahmen der ILS (Individuelle Lernszenarien) bzw. des IFB-Angebots "Individuelles Lehrcoaching für Professoren/Professorinnen" (Aussprache-)Trainings für Englisch durchzuführen.

Inhalt/Lernziele:

1. Ursachen von Aussprachefehlern: Einflüsse von Wahrnehmung, muttersprachlichen Gewohnheiten und Schrift
Aussprachefehler haben verschiedene Ursachen. Der Klassiker unter den Ausspracheübungen, "Hör zu und sprich nach" funktioniert häufig nicht, da Lernende durch ihre muttersprachlich geprägten Hörgewohnheiten nicht in der Lage sind, die fremdsprachlichen Lautkontraste und prosodischen Merkmale wahrzunehmen und sie daher auch nicht reproduzieren können. Diese Wahrnehmungsbeeinflussung durch die Muttersprache nennt man Hörinterferenz. Dazu kommen so genannte Sprechinterferenzen, also die Übertragung von Artikulationsgewohnheiten in die Fremdsprache, und Schriftinterferenzen. Letztere bezeichnen den Einfluss der Schrifterfahrungen auf die Aussprache. Die verschiedenen Ursachen und ihre typischen Auswirkungen werden anhand von Beispielen für Deutsch und Englisch erläutert.

2. Grundlagen der Aussprachedidaktik: Übungstypologie und Übungsformate
Aussprachetraining sollte die verschiedenen Ursachen von Aussprachefehlern im Blick haben. Entsprechend sollten Übungen zur Wahrnehmung mit Sprechübungen kombiniert werden. Welche Übungstypen es gibt, und wie passende und ansprechende Übungsformate aussehen, wird hier im Detail gezeigt. Auch der Bereich der Automatisierung der erlernten Aussprache wird thematisiert.

3. Diskussionsrunde
Besprechung konkreter Fragen der Teilnehmenden zur Aussprachedidaktik im Fremdsprachenunterricht

Inhalt und Lernziele
wichtige Bausteine der Aussprachedidaktik
Ursachen von Aussprachefehlern
Übungstypologie und Übungsformate
Themenbereiche
A: Theoretische Grundlagen: Fremdsprachendidaktik und sprachbezogene Hochschuldidaktik
E: Praxismodul: Unterrichtsplanung, -methodik und -techniken